Räucherofen Edelstahl – 3 Produkte im Vergleich

Räucherofen Edelstahl – Das Wichtigste in Kürze!

Für echte Feinschmecker

Sie essen gerne Wurst oder Fisch mit einem intensiven oder rauchigen Aroma? Besitzen Sie bereits einen Räucherofen Edelstahl? Wenn nicht, warum nicht? Der Räucherofen Edelstahl ermöglicht Ihnen eine einfache Zubereitung und einen Geschmack, der unvergleichlich ist! Metzger und andere Fachmänner schwärmen von dieser Methode der Zubereitung. Profitieren auch Sie in Zukunft von dieser einzigartigern Räuchertechnik! Der Räucherofen Edelstahl macht es für Sie möglich!

Verschiedene Räucher-Methoden

Abhängig von der Wahl der Lebensmittel, die Sie räuchern möchten, unterscheidet sich die Dauer des Räucherns zum Teil deutlich. Wenige Stunden sind eher die Ausnahme als die Regel. Mehrere Werktage oder sogar Wochen sind durchaus möglich. Ein umfangreiches vorheriges Planes ist deshalb nötig! Wann soll das Essen fertig sein? Geräucherter Schinken aus dem Räucherofen Edelstahl braucht zum Beispiel sehr lange. Diesen sollten Sie nicht erst beginnen, zuzubereiten, wenn Sie Hunger darauf haben! Wenn Sie spontan Lust auf Geräuchertes bekommen, empfehlen wir Gemüse! Geht schnell und schmeckt sehr lecker!

Wie vom Profi…

Haben Sie jemanden in Ihrem Bekanntenkreis, der regelmäßig räuchert? Vermutlich eher wenige bis keinen. Räuchern hat eine sehr lange Tradition. Trotzdem machen es die wenigsten Leute selbst. Wir finden das überraschend, da es eigentlich sehr einfach ist! Mit einem Räucherofen Edelstahl können Sie diese besondere Art der Zubereitung zu sich nach Hause holen! Sie werden kaum einen besseren Geschmack finden. Werden Sie zum Selbst-Räucherer und genießen Sie den einzigartigen Geschmack!

Worauf ist beim Kauf eines Räucherofen Edelstahl zu achten?

Sie stehen kurz davor einen Räucherofen Edelstahl zu kaufen? Sehr gut. Wir wollen Ihnen nun zeigen, auf was Sie beim Kauf unbedingt achten sollten. Welche Grundausstattung ist nötig und ist umfangreiches Grillzubehör nötig? Und das ohne mühsam jeden Produktbericht durchlesen zu müssen! So werden Sie auf Dauer große Freude mit Ihrem Räucherofen haben.

Hochwertiges Edelstahl

Wenn Sie sich für das Thema Räucherschränke und Räucherofen Edelstahl interessieren, kommen Sie an dem Material Edelstahl kaum vorbei. Hier gibt es kaum verschiedene Meinungen! Es gibt zwar auch Modelle mit einer Verkleidung aus Feinblech oder Stahlblech, allerdings empfehlen wir den Räucherofen Edelstahl. Und wir sagen Ihnen auch warum! Zum Einen sieht das Material Edelstahl einfach sehr edel aus im Vergleich zu Stahlblech. Sehr beliebt ist das V2A Edelstahl! So ist Ihr Räucherofen auch optisch ein echter Blickfang!

Außerdem punktet Ihr Räucherofen Edelstahl auch hinsichtlich der Vorteile bei der Reinigung. Das Material ermöglicht eine einfache Reinigung mit Lappen und Reinigungsmittel! Was heißt das jetzt konkret für Sie? Sie müssen nicht extra teure und spezielle Produkte kaufen, um diese dann wenige Male pro Jahr zu verwenden! Grober Schmutz kann meist bereits in kurzer Zeit entfernt werden.

Transportgriffe für höhere Flexibilität

Ein Punkt, den vor dem Kauf von einem Räucherofen Edelstahl viele außer Acht lassen. Hier gehen die Meinungen zum Teil klar auseinander. Die meisten denken sich, dass Sie den Räucherofen Edelstahl sowieso immer an der gleichen Stelle aufstellen und verwenden. Machen Sie diesen Fehler nicht! Selbst für die Reinigung oder den Transport vor dem ersten Räuchereinsatz lohnen sich diese Griffe bereits!

Nächster Fall: Ein Bekannter von Ihnen hört, dass Sie einen Räucherofen Edelstahl besitzen. Also sollen Sie den Räucherschrank zu seiner nächsten Feier mitbringen. Kein Problem? Mit Transportgriffen sicherlich nicht! Wir finden: Ein nützliches Extra, das über die Grundausstattung hinausgeht! Viele Hersteller bieten so ein umfangreiches Sortiment, dass Sie die Transportgriffe auch einzeln innerhalb weniger Werktage bestellen können!

Exakt regelbare Luftzufuhr

Der moderne Räucherofen Edelstahl sollte diese Funktion unbedingt zur Verfügung stellen! Die regelbare Luftzufuhr ermöglicht Ihnen die genaue Einstellung der Temperatur. So können Sie jedem Räuchergut die geeignete Wärme zukommen lassen. Hier ist aber tatsächlich etwas Übung und Erfahrung nötig! Außerdem wird durch das Thermometer immer die exakte Temperatur von Ihrem Räucherofen Edelstahl geprüft und Sie können diese jederzeit anpassen! Geben Sie sich nicht immer mit der Grundausstattung zufrieden. An diesem Räucherzubehör werden Sie Ihre Freude haben und lange an Ihrem Räucherofen Edelstahl Spaß haben!

Die Tabelle verdeutlicht noch einmal das wichtigste Räucherzubehör bei einem Räucherofen Edelstahl:

 Räucherzubehör und Material Vorhanden
Edelstahl
Transportgriffe
regelbare Luftzufuhr

Welche Räucher-Methoden mit dem Räucherofen Edelstahl gibt es?

Sie haben sich einen Räucherofen Edelstahl zugelegt? Gut. Dann schauen Sie sich jetzt an, was Sie alles damit machen können!  Im Allgemeinen gibt es drei unterschiedliche Methoden des Räucherns, die es zu unterscheiden gilt. Die jeweilige Methode wählt man passend zum Räuchergut. Im Folgenden stellen wir Ihnen die einzelnen Varianten im Detail vor.

Das Kalträuchern

Diese Methode verwenden Sie am besten, wenn Sie Ihre Lebensmittel länger haltbar machen möchten. Vor Allem bei Schinken oder Räucherlachs ist dieses Vorgehen sehr empfehlenswert. Das Kalträuchern mit dem Räucherofen Edelstahl ermöglicht auch noch nach einigen Wochen einen sehr guten Geschmack! Achten Sie dabei auf eine Temperatur von maximal 25 Grad beim Räuchern.

Allerdings nimmt das Kalträuchern auch sehr viel Zeit in Anspruch. Der Räuchereinsatz kann je nach Räuchergut von mehreren Tagen bis Wochen andauern. Wie lang es tatsächlich dauert, ist aber von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Hier spielt auch die Dicke des Fleisches eine wichtige Rolle. Ein großer Pluspunkt für das Kalträuchern ist die schonende Zubereitung. Das liegt natürlich speziell an der geringen Temperatur. So bleiben essenzielle Nährstoffe in den Lebensmitteln enthalten.

Räucherofen Edelstahl
Abbildung 1: Räucherofen Edelstahl

Klingt gut oder?

Zusammenfassend kann man die lange Haltbarkeit und den intensiven Geschmack als Vorteil klar hervorheben. Der Geschmack kann durch unterschiedliche Holzarten noch je nach Wunsch angepasst werden.

Das Warmräuchern

Im Vergleich zum Kalträuchern findet sich der Unterschied in der Erzeugung der Wärme. Sie brauchen nämlich noch weiteres Grillzubehör in Form einer Heizquelle. Mit dieser können Sie die nötige Temperatur erreichen. Bei der Wärmequelle können Sie entweder auf einen gewöhnlichen Brenner zurückgreifen oder sich speziellere Geräte ansehen.

Ähnlich wie bei der ersten Methode können Sie mithilfe des verwendeten Holzes den Geschmack verändern. Der Rauchgeschmack ist wirklich hervorragend. Deshalb empfehlen wir unbedingt, sich mit den verschiedenen Hölzern zu beschäftigen. Beim Warmräuchern sollten Sie eine Temperatur von 30 bis 50 Grad wählen. Bei dieser Methode müssen Sie auch nicht mehr so lange auf Ihr Essen warten.

Wenn Sie mit Ihrem Räucherofen Edelstahl Warmräuchern, sollten Sie die Lebensmittel aber zeitnah verzehren. Die Haltbarkeit ist im Vergleich zum Kalträuchern schon deutlich kürzer!

Sie kennen vermutlich das sogenannte Kassler. Diese Mahlzeit können Sie mithilfe des Warmräucherns einfach  zubereiten. Also holen Sie Ihren Räucherofen Edelstahl heraus und anschließend guten Appetit!

Das Heißräuchern

Ohne Zweifel ist diese Methode für die Kurzentschlossenen unter Ihnen! Aufgrund der hohen Temperatur ist auch der Zeitraum des Garens am kürzesten. Sie arbeiten hier mit Temperaturen zwischen 60 und 120 Grad. Diese können Sie ganz einfach an dem integrierten Thermometer ablesen. Die Temperatur sollte in regelmäßigen Abständen von Ihnen überprüft werden! Im Durchschnitt müssen Sie maximal drei Stunden auf Ihr Geräuchertes warten. Also optimal geeignet, wenn Sie Gäste zu Besuch haben und etwas Besonderes anbieten wollen! Das Essen sollte dann aber auch dementsprechend innerhalb weniger Tage gegessen werden.

Natürlich empfehlen wir bei allen Methoden den Verzehr gleich unmittelbar nach dem Räuchern mit Ihrem Räucherofen Edelstahl. Hier schmeckt das Zubereitete einfach am besten! So profitieren Sie am meisten von dem einzigartigen und frischen Geschmack.

Aber denken Sie daran: Auch bei der Methode des Heißräucherns benötigen Sie noch eine externe Wärmequelle! Diese Räuchertechnik eignet sich bestens für Kartoffeln oder Gemüse. So können Sie schnell leckere Beilagen zu Ihrem Hauptgericht servieren!

Vor dem Räuchern mit einem Räucherofen Edelstahl

Allgemeine Vorbereitungen vor der Nutzung

Zu Beginn ist es wichtig, sich einen Ort zum Räuchern zu suchen. Am besten ist natürlich der Garten. Wenn Ihr Balkon groß genug ist, dann spricht auch nichts dagegen! Wichtig: Auf keinen Fall dürfen Sie Ihren Räucherofen Edelstahl innen benutzen! Achten Sie darauf, dass das Gerät stabil steht und nicht umkippen kann. Die von Ihnen ausgewählte Fläche ist vorzugsweise aus Stein oder Beton. Keinesfalls aus einem leicht entzündlichen Material! Beachten Sie bei vielen Nachbarn auch, ob der Rauch in deren Garten oder Häuser gelangt. An sehr windigen Tagen sollten Sie dann das Räuchern unterlassen!

Richtige Vorbereitung von dem Räuchergut

Eine entscheidende Rolle spielt die Trocknung an der frischen Luft! Die Dauer sollte ungefähr eine Stunde betragen. Beachten Sie unbedingt das Wetter! Räuchergut wie Fische, speziell Aale, oder Fleisch dürfen Sie unter keinen Umständen in der Sonne hängen lassen.

Sie sollten sich vorher unbedingt über das Würzen von dem Räuchergut informieren. Am beliebtesten sind hier unterschiedliche Sorten von Salz. Aber hier gilt: Die richtige Menge wählen! Grundsätzlich lieber zu wenig als zu viel! Versalzene Fische schmecken nicht mehr! Wenn Sie gut gewürzt haben, können Sie einen guten Geschmack erzeugen! Kurz vor dem Räuchern müssen Sie Fleisch oder Fische dann nur noch abspülen! Ein zu viel an Salz wird dabei auch noch entfernt!

Profi-Tipp

Sie können das Fleisch vor dem Räuchern auch in eine sogenannte Gewürzlauge einlegen. Der Räuchereinsatz beginnt schon vor dem eigentlichen Räuchern! Machen Sie das bereits einige Stunden bevor Sie Ihren Räucherofen Edelstahl verwenden wollen! Das Räuchergut braucht etwas um den Geschmack der Gewürze aufzunehmen! Diese Vorarbeit lohnt sich wirklich!

Anleitung zum Räuchern mit einem Räucherofen Edelstahl

Sie haben alle Vorbereitungen getroffen und das Räuchergut getrocknet und gewürzt? Sehr gut. Dann kommen wir nun zum Räuchereinsatz. Zu Beginn stellt sich schon die erste Frage: Wie wollen Sie Ihr Essen räuchern? Es gibt nämlich drei unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Kalträuchern
  • Warmräuchern
  • Heißräuchern

Die verschiedenen Methoden unterscheiden sich bezüglich der Räuchertechnik kaum. Anders ist lediglich die Temperatur im Glutkasten oder Räucherraum.

Das „Anfeuern“

Zuerst müssen Sie Holz in den dafür vorgesehenen Glutkasten geben. Dieses entzünden Sie mithilfe von natürlichen Anzündern. Finger weg vom Grillanzünder! Das hier ist kein Holzkohlegrill. Die Meinungen von Experten tendieren dabei klar zum Buchenholz. Das liegt daran, dass es konstant brennt und eine sehr lange Zeit glimmt.

Aber das Holz ist noch nicht alles: Wir empfehlen zudem die Verwendung von Kohle. Das Vorgehen ist dabei aber identisch. Auch dieses geben Sie in den Glutkasten. Ihr Anzünder ist anschließend komplett verbrannt? Perfekt. Dann geben Sie jetzt erneut Buchenholz oder Kohle hinzu. Anschließend warten Sie ab, bis der Großteil im Glutkasten am Glimmen ist. Das hört sich sehr aufwändig an. Ist es aber nicht! Dieser Vorgang dauert meist lediglich 15 bis 25 Minuten.

Ihr Holz glimmt und Ihre Kohle glüht? Dann greifen Sie jetzt zum Räuchermehl. Was ist denn Räuchermehl? Wenn Sie sich jetzt diese Frage stellen, ist das kein Problem! Allerdings sollten Sie darauf achten, ein geeignetes Mehl zu wählen. Der Geschmack wird von Ihrer Wahl maßgeblich beeinflusst!

Merkhilfe:

Harthölzer wie Wachholder erzeugen ein würzigeres, intensiveres Aroma. Die Verwendung von Fruchthölzern dagegen, wie das Kirschholz, ziehen eher ein fruchtigeres und zudem frischeres Aroma nach sich!

Jetzt kommt das Räuchermehl dazu!

Das Räuchermehl streuen Sie einfach über das Holz im Glutkasten. Nach kurzer Zeit erkennen Sie dann eine starke Bildung von Rauch bei Ihrem Räucherofen Edelstahl. Haben Sie sich für das Warm- oder Heißräuchern entschieden? In diesem Fall müssen Sie noch eine externe Heizquelle verwenden. So können Sie die erforderliche Temperatur in Ihrem Räucherofen Edelstahl erzeugen. Dabei können Sie zwischen einer Heizquelle wählen, die entweder mit Strom oder Gas betrieben wird. Welches Räucherzubehör Sie verwenden, können Sie aber nach Belieben entscheiden!

Jetzt sind Sie soweit, dass Sie ihre Fische (Aale) aufhängen können und das übrige Räuchergut platzieren Sie auf dem Rost. Hier findet sich wieder der Unterschied zum Holzkohlegrill oder Gasgrill: Der Fisch kommt nicht mit auf den Rost! Zudem sollte Ihr Essen die Außenwand, die doppelwandig ist, nicht berühren. Dann ist nämlich kein perfektes Räuchern gewährleistet. Speziell im Winter werden Sie dann auch aufgrund von Kondenswasser Probleme bekommen. Also vermeiden Sie diesen Fehler am besten gleich von Anfang an!

Alles erledigt? Sehr gut. Dann haben Sie es fast geschafft! Jetzt noch alle Klappen an Ihrem Räucherofen Edelstahl gut verschließen und am Thermometer die Temperatur überwachen. Regulieren Sie die Temperatur unbedingt bei Bedarf! Kein Räucherofen Edelstahl gleicht nämlich dem Anderen! Deswegen kann es eine Zeit dauern, bis es Ihnen gelingt, eine gleichmäßige Temperatur zu erreichen. Verzagen Sie nicht, es ist noch kein Räucher-Experte vom Himmel gefallen!

Ihr Räuchergut war lang genug im Räucherschrank? Dann heißt es: Abkühlen lassen und anschließend können Sie das Zubereitete genießen! Herzlichen Glückwunsch zum selbst geräucherten Essen!

Bekannte Hersteller von einem Räucherofen Edelstahl

  • Thüros

Thüros Räucherschränke können nicht nur durch ihre schöne Optik punkten, sondern auch mit einer hervorragenden Qualität. Außerdem ist der Räucherofen Edelstahl dieser Marke äußerst vielseitig in seiner Funktion.

Das Material des Räucherofens ist ein V2A / 4301 Edelstahl. Damit ist der Räucherofen von Thüros für jede Wetterlage gut gerüstet. Und nicht nur bei dem Räucherschrank an sich, sondern auch bei den Grillrosten setzt Thüros auf qualitativ hochwertiges V2A Edelstahl.

Der Hersteller liefert zudem auch noch weiteres Grillzubehör mit. So zum Beispiel die sogenannten S-Haken. Ebenfalls aus Edelstahl! An diesen können Sie Aale, anderen Fisch, Fleisch oder Ähnliches hängen und räuchern.

Auch für Ihren persönlichen Komfort sorgt der Hersteller! So sind am Räucherofen Edelstahl seitlich Griffe zum Tragen angebracht. Die Regulierung der Temperatur erfolgt einfach über einen Schieber. Auch die Luftzufuhr wird genau geprüft. An der Seite Ihres Räucherofens können Sie die Temperatur ablesen.

Sie haben immer noch nicht genug? Thüros bietet nämlich noch mehr! Umfangreiches Grillzubehör und weitere Extras für den Grilleinsatz!

Räucherofen Edelstahl Peetz
Abbildung 2: Der Räucherofen Edelstahl
  • Peetz

Der Hersteller Peetz ist bereits seit 50 Jahren im Geschäft. Kann also auf eine lange Erfahrung mit dem Räucherofen Edelstahl zurückgreifen. Mit dem Peetz Räucherofen können Sie sowohl heiß- als auch kalträuchern. Sie finden im Sortiment auch etliches Grillzubehör!

Die Marke hebt sich vor Allem auch durch eine spezielle Heiz- und Räuchertechnik ab. Der Räucherofen weist eine besonders gute Energieeffizienz auf. Der Räucherschrank verfügt über zwei Schächte, welche die heiße Luft nach oben befördern. Das hat zur Folge, dass nicht nur der Glutkasten sondern auch der Räucherraum noch erhitzt wird. Ein klarer Vorteil für Sie!

Die Sicherheit betreffend verzichtet Peetz bei dem Räucherofen Edelstahl auf scharfe Kanten. Also keine Verletzungsgefahr für Sie! Sie können entscheiden, ob Sie lieber einen Räucherofen aus V2A / 4301 Edelstahl oder aus Feinblech möchten! Beide Varianten sind sehr hochwertig, jedoch wirkt der Räucherofen Edelstahl oft hochwertiger als das Modell aus Feinblech!

Auch der Herstellungsprozess der Räucheröfen wird von Peetz genau geprüft. Für den Hersteller steht die Nachhaltigkeit der Umwelt an vorderster Stelle.

  • Smoki

Der erste Räucherofen von Smoki war auf die nötigste Grundausstattung beschränkt: Thermometer und Glutkasten. Das wars! Für den Grilleinsatz ideal. Da sind sich die Experten einig! Dieses Modell hat absoluten Kult-Status erreicht!

Heute ist Smoki vor Allem bekannt für die Qualität von dem Räucherofen Edelstahl. Als Kunde merken Sie, dass das Unternehmen aus einem Familienbetrieb entstanden ist. Hier gilt: Qualität geht vor Quantität! Trotz der höheren Produktion setzt die Firma Smoki auch heute immer noch auf Handarbeit!

Ein Blick lohnt sich für jeden Fan von dem Räucherofen Edelstahl auf jeden Fall!

  • Landmann

Der Räucherofen grillt nicht. Der Räucherofen veredelt! Das ist das Motto des Herstellers Landmann. Im Sortiment befinden sich sowohl ein Gas Räucherofen als auch spezielle Öfen. So zum Beispiel für die Zubereitung von Kastanien. Sie sehen: Hier erhalten Sie Räucherschränke, die weit mehr zu bieten haben als die gewöhnliche Grundausstattung! Räucherzubehör erhöht den Spaß am Räuchern um ein Vielfaches!

Mit dem Räucherofen Edelstahl von Landmann können Sie Fleisch und auch Fisch und sogar Aale räuchern. Hierfür sind Halterungen montiert. Der Räucherofen ist aus hochwertigem Edelstahl und besitzt eine einfach regelbare Luftzufuhr. Das bedeutet für Sie: Sie können die Temperatur einfach überwachen!

Räucherofen Edelstahl Berger
Abbildung 3: Der Räucherofen Edelstahl von Berger

Auch Landmann garantiert Ihnen als Kunden höchsten Komfort! So ermöglichen Ihnen Tragegriffe an jedem Räucherofen Edelstahl einen einfachen Transport!

  • Angel Berger

Der Angel Berger kennt sich nur mit Fischen aus? Weit gefehlt! Die qualitativ hochwertige Verarbeitung aus Edelstahl wird Sie begeistern! Außerdem können Sie mit dem Räucherofen Edelstahl von Angel Berger heiß- und kalträuchern. Von Fisch über Käse bis zur Wurst können Sie mit diesem Räucherschrank wirklich alles räuchern!

Auch von der einfachen Regulierung der Luftzufuhr profitieren Sie. Egal ob Sie Neuling oder schon Experte sind! Benutzerfreundlich ist außerdem der große Umfang an Zubehör, den Sie innerhalb weniger Werktage mitgeliefert bekommen. Sie müssen sich quasi nur noch um das Essen kümmern!

Sie interessieren sich für Räucherschränke von Angel Berger? Mit Sicherheit nicht die schlechteste Wahl!

  • Peierl

Der Hersteller Peierl hat verstanden, dass kein Räucherschrank für jeden Benutzer geeignet ist. Deswegen versuchen die Mitarbeiter der Firma, für alle Bedürfnisse einen geeigneten Räucherofen zu bieten. Der Kunde ist hier wirklich König! Sie werden hier auf jeden Fall einen passenden Räucherschrank für sich finden!

Nach 40 Jahren Erfahrung kann man bei Peierl wohl von einem Experten auf seinem Gebiet sprechen. Die Zufriedenheit der Kunden spricht auf jeden Fall für sich! Für Begeisterung bei den Käufern sorgt vor Allem das hervorragende Verhältnis Preis zu Leistung! Auch Sie sollten einen Blick auf die Produkte werfen!

Überzeugen Sie sich selbst! Es besteht sogar die Möglichkeit vor Ort oder per Kontaktaufnahme innerhalb weniger

Der Vergleich zum Räucherofen Edelstahl
Abbildung 4: Die Räuchertonne im Vergleich zum Räucherofen Edelstahl

Werktage genauere Details zu bekommen. Sehr guter Kundenservice wie wir finden!

Was ist eigentlich eine Räuchertonne? 

Die Räuchertonne ist die ursprünglichste Form des Räucherofens. Heutzutage gibt es diese auch schon aus hochwertigem Edelstahl. Die Erhitzung erfolgt mithilfe von Holz oder mittlerweile auch Gas.

Einzigartig ist bei der Räuchertonne die Zirkulation der Luft. Diese ist auf die Bauweise, die an einen Schornstein erinnert, zurückzuführen. Wenn Sie gerne kalträuchern, empfehlen wir eine ausreichend große Räuchertonne. Sie sollte mindestens einen Meter hoch sein.

Die Räuchertonne beeindruckt vor Allem durch Flexibilität. Sie können die Räuchertonne überall hin mitnehmen, da sie sehr leicht ist und zudem meist über Transportgriffe verfügt. Durch das Erhitzen mit Holz oder Gas sind Sie auch nicht auf Strom angewiesen! Wenn Sie oft unterwegs sind oder Angler sind, ist die Räuchertonne auf jeden Fall eine Überlegung wert!

Der Räucherofen Edelstahl – Ein Fazit

Wir können den Räucherofen Edelstahl absolut empfehlen. Es handelt sich dabei um ein sehr hochwertiges Gerät, das absolut benutzerfreundlich ist. Hochwertige Räuchertechnik für Zuhause! Klingt das gut für Sie? Der Räucherofen Edelstahl bietet Ihnen auch viele Extras! Die regelbare Luftzufuhr, das verbaute Thermometer und Transportgriffe sind nur wenige Punkte, die eindeutig für den Kauf eines solchen Gerätes sprechen!

Nicht zu vergleichen mit einem Holzkohlegrill oder Gasgrill! Der Geschmack von geräuchertem Fisch oder Fleisch wird Sie absolut begeistern! Und selbst geräuchert schmeckt doch gleich doppelt so gut!

Die einfache Reinigung spricht zudem klar für das Material Edelstahl. Sie haben immer einen sauberen Räucherofen, der alle Blicke auf sich ziehen wird!

Werden auch sie zum Räucher-Experten mit dem Räucherofen Edelstahl. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und beim Genießen Ihres Essens!

 

XXL Edelstahl Räucherofen
von Firma Nischenmarkt
  • Zum Heiß- und Kalträuchern geeignet
  • Maße des Räucherofens: 120 cm x 40 cm x 27 cm / Gewicht ca. 20Kilo
  • Geeignet für liegendes und hängendes räuchern
  • Verwendbar für Fisch, Fleisch, Käse, Tufu und Gemüse
  • Für Einsteiger und Profis geeignet
Nischenmarkt Räucherschrank in Edelstahl
von Firma Nischenmarkt
  • Zum Heiß- und Kalträuchern geeignet
  • Maße des Räucherofens: 80 cm x 40 cm x 27 cm / Gewicht 13 Kilo
  • Geeignet für liegendes und hängendes räuchern
  • Verwendbar für Fisch, Fleisch, Käse, Tufu und Gemüse
  • Für Einsteiger und Profis geeignet